Wie du morgens besser aus dem Bett kommst

Morgens haben viele Menschen eine Routine – auch wenn diese nur aus Kaffeetrinken und Umziehen besteht. Doch eine gute Morgenroutine sieht anders aus und hilft dir, morgens besser aufstehen zu können. Hier zeige ich dir alles Wichtige:

Zuerst einmal müssen wir klären, was bei einer Morgenroutine beachtet werden muss. Sie sollte von dir selbst gewählt und gezielt gestaltet sein, sie bringt positive Effekte mit sich, ist auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt, wird täglich umgesetzt und langfristig beibehalten.

In den ersten drei Stunden des Tages hat man besonders viel Energie durch einen erholsamen Schlaf in der Nacht. Diese Zeit steht dir zur Verfügung, sie für dich zu nutzen. Du kannst dabei selbst wählen, wie viel Zeit deine morgendliche Routine in Anspruch nehmen soll. Hier ein paar Anregungen, wie du deine Morgenroutine finden kannst:

  • Früheres Aufstehen
  • Ausgiebiges Frühstück
  • Sportliche Aktivität / Übungen
  • Zubereiten von Kaffee / Tee
  • Hören von Musik / Hörbüchern / Podcasts
  • Lesen von Zeitung / Büchern / Heften etc.
  • Kreativzeit (z.B. Malen, Inspiration etc.)
  • Praktizieren der Dankbarkeit
  • Meditation / Selbstreflexion
  • Führen eines Erfolgstagebuchs
  • Tagesplanung / Vorbereitung
  • Packen von Tasche / Unterlagen
  • Spaziergang (mit Hund)
  • Erledigung kleiner Aufgaben

Dir ist es selbst überlassen, ob du dir deine eigene Routine zusammenstellst aus den oben genannten Punkten oder was ganz anderes, neues ausprobierst, Hauptsache das Wichtigste kommt zuerst. Das ist wichtig, weil du für die erste Aufgabe am meisten Kreativität, Energie und Leistungskraft zur Verfügung hast.

Bitte vergiss auch nicht, darauf zu achten:

  • Keine Handynutzung für volle Produktivität
  • Kein Checken von E-Mails
  • Kein großer Social Media Konsum
  • Kein Fernseher

Merke dir also, dass jegliche Form der Ablenkung dich aus dem produktiven Zustand holt und es schwer ist, immer wieder konzentriert weiter zu machen.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Austüfteln deiner persönlichen Morgenroutine. Es kann ein bisschen dauern, bis du die perfekten Elemente für dich gefunden hast, jedoch wirst du mit der Zeit und einigem Ausprobieren merken, welche Punkte zu dir passen und was du morgens weniger gebrauchen kannst. Berichte mir gerne von deiner Morgenroutine. Wie gestaltest du deinen Morgen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s