So lernst du mehr aus Büchern

Es spielt keine Rolle, ob du noch Schüler oder Student bist oder nicht. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du in jedem Fall mehr aus Büchern lernen kannst. Denn glaub mir, das Lesen von den richtigen Büchern bringt dich stark voran!

Werbeanzeigen

1. Mache das Lesen zur Gewohnheit

Nachdem du dir ein paar richtige Bücher auf die Leseliste gesetzt hast, ist es sehr wichtig, diese (neue) Tätigkeit täglich durchzuführen. Du brauchst am Anfang nicht direkt übertreiben und 2 Stunden am Tag lesen wollen. Es reichen für den Anfang 5-10 Seiten, die du dir z.B. jeden Abend durchliest. Mit der Zeit wirst du dich automatisch steigern, wenn du das Lesen wirklich zu einer Gewohnheit gemacht hast.

2. Lies zeitlich begrenzt

Damit meine ich natürlich nicht, dass du nach 10 Minuten lesen aufhören musst. Nein, damit ist gemeint, dass du nicht viele Stunden am Stück lesen solltest, sondern nach höchstens einer Stunde eine Pause einlegen solltest. Ich persönlich habe auch schon Bücher an einem Tag durchgelesen – aber nie am Stück!

Werbeanzeigen

3. Markiere wichtige Stellen

Nimm dir einen – oder auch mehrere – Textmarker zur Hand und markiere Stellen in deinem Buch, die dir beim Lesen ins Auge fallen. Das können Textstellen sein, die dich besonders inspirieren, dich zum Nachdenken anregen, die du umsetzen möchtest oder die dir einfach nur wichtig vorkommen. Parallel dazu empfehle ich dir kleine Klebezettel, die sich bei Kapitel-Zusammenfassungen gut anbieten.

4. Erstelle Zusammenfassungen

Das war eine gute Überleitung zu Punkt Nummer vier. Schreibe dir auf, was in einem Kapitel gesagt wurde. Gerade, wenn du es für besonders wichtig hältst oder zur Umsetzung kommen möchtest, ist es hilfreich, sich den Inhalt gebündelt zu notieren. Bei Büchern, in denen der Inhalt jedes Kapitels bereits zusammengefasst ist, lohnt es sich aber auch, nochmal selbst alles Wichtige aufzuschreiben, da man sich so den Inhalt besser merken kann.

Werbeanzeigen

5. Komm in die Umsetzung

Wenn du ein Kapitel oder einen genialen Absatz gelesen hast und dir denkst „Das müsste ich mal umsetzen“, dann setze diesen Tipp sofort um. Du hast auch die Möglichkeit, dir erst alles aufzuschreiben und dann strukturierter zur Umsetzung zu gelangen. Es ist nur wichtig, dass du die gelernten Tricks und Tipps nicht auf dem Papier oder deinen sonstigen Notizen stehen lässt, sondern auch für dich umsetzt.

6. Lies Bücher mehrmals

Du fragst dich, was das bringt? Es steht ja schließlich immer noch der gleiche Inhalt drin. Das stimmt, aber du befindest dich nach ein paar Monaten oder Jahren nicht mehr in der exakt gleichen Situation. In jeder Lebenslage fasst du die enthaltenden Tipps der Bücher anders auf, interpretierst sie unterschiedlich und kommst mal besser und mal schlechter in die Umsetzung.

Werbeanzeigen

Falls du jetzt noch die richtigen Bücher suchst, habe ich dir hier meine Buchempfehlungen verlinkt. Klicke einfach drauf und lass dich inspirieren. Danke für´s Lesen und viel Erfolg beim Umsetzen der Tipps. Welches Buch liest du zur Zeit und/oder kannst du empfehlen? Schreib´s gerne in die Kommentare oder mir bei Instagram @gedankenretter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s