3 Tipps, wie du das Tabuthema Selbstverletzung ansprichst

In der Regel spricht die Person, die sich körperlichen Schaden zufügt, nicht darüber. Genauso ist es mit dem Umfeld. Dieses bekommt es entweder nicht mit. Wenn doch, wird oft geschwiegen. Leider handelt es sich beim Thema Selbstverletzung immer noch um ein Tabuthema. Weil sich das ändern muss, gebe ich dir in diesem Blogbeitrag drei Tipps mit, wie du dieses Thema in deinem Umfeld ansprechen kannst.

Wie du das bekommst, was du wirklich willst

Jeder von uns befindet sich öfters in Verhandlungssituationen, in denen es um eine Entscheidung geht, die man mit einer anderen Person treffen möchte. Jeder hat seine Ansprüche und würde gerne das erreichen, was er selbst will. Wäre es nicht toll, in Zukunft aus immer mehr Verhandlungen mit dem Ergebnis zu gehen, das bekommen zu haben, was du wirklich willst? Wenn du daran interessiert bist, werden dir die folgenden sechs Punkte dabei helfen:

Mit dieser Technik verschwindet deine Nervosität

Es gibt Situationen, auf die man sich nicht so gut vorbereiten kann, die neu für einen sind oder man sich den damit verbundenen Aufgaben nicht gewachsen fühlt. Eine Sache haben diese ganzen Situationen gemeinsam: Du wirst nervös, so näher der Moment in die Gegenwart rückt. In diesem Blogbeitrag gebe ich dir eine Methode mit auf den Weg, mit deren Hilfe deine Nervosität leichter verschwindet bzw. weniger wird.

5 Tipps, um besser zu kritisieren

Gespräche, in denen wir Feedback geben, fallen uns in der Regel am schwersten. Das liegt daran, dass der Adressat meist diese Kritik unentspannt aufnimmt. Kritik entgegenzunehmen fällt vielen Menschen schwer, weil sie uns das Gefühl vermittelt, nicht gut genug zu sein. Durch Feedback kann einem bewusst werden, was man noch lernen oder verbessern muss. Außerdem führt es zu besseren Beziehungen und einem besseren Zusammenleben. Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie dir andere zuhören, anstatt sofort davonzulaufen, wenn es um die Kritik geht.